Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die Monatsversammlung im Gasthaus Marktplatz findet normalerweise am dritten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr statt.

Die nächsten Termine sind:
21. September
19. Oktober
16. November


 

Am Samstag, den 07.10.2017 von 10 bis ca. 15 Uhr wird in Forchheim ein Seminar angeboten:
Kommunikationstraining: Schlagfertigkeit in jeder Situation
Das Seminar zeigt auf, wie man seine eigenen kommunikativen Fähigkeiten besser nutzt, um in jeder Situation Schlagfertigkeit zu beweisen. Gemeinsam trainieren wir originelle Übungen und Techniken, sich zum Beispiel mit Wortwitz oder einer konstruktiven Auseinandersetzung auch gegen einen aggressiven verbalen Angriff zu wehren. So werden Sie erleben, Schlagfertigkeit kann man lernen.

Weitere Infos u.a. zu den Anmeldungmöglichkeiten unter: http://bkb-bayern.de/ofr.html.







Seiteninhalt

Geschichte

In der Gründungsversammlung vom 28.10.1985 schlossen sich die bis zur Vorbereitung der Kommunalwahlen 1984 separat bestehenden Kandidaten- und Wählergruppen der FWG (Freie Wählergemeinschaft Forchheim) und der VUW (Vereinigung unabhängiger Wähler) zu den FW - Freie Wähler der Stadt Forchheim zusammen. Die FWG hatte vordem nur in der Stadt Forchheim, die VUW in der Stadt und im Landkreis Kandidaten zu den Kommunalwahlen gestellt.

Beide Wählergemeinschaften hatten sich zur Kommunalwahl 1984 erstmals auf eine gemeinsame Kandidatur verständigt und eine wahlamtlich anerkannte gemeinsame Kandidatenlsite erstellt. In der bei der Gründungsversammlung beschlossenen Satzung erklärten die unterzeichnenden Mitglieder der bisherigen FWG und VUW diese Gruppierungen als aufgelöst und zu den "FW - Freie Wähler in der Stadt Forchheim" als beider Nachfolger zusammen geführt.
Das Vermögen der beiden ehemaligen Wählergruppierungen gingen auf den Freie Wähler OV der Stadt Forchheim über.

Als Vorsitzende i. S. §26 BGB wurden in der Gründungsversammlung gewählt:

Gerald Jellinek, 1. Vorsitzender
Joachim Petermann, Stellv. Vorsitzender
Franz Christl, Stellv. Vorsitzender.

Am 08.08.1986 beantragte die Vorstandschaft beim Amtsgericht Forchheim die Eintragung in das Vereinsregister, die mit Rechtskraft vom 05.01.1987 erfolgte.

Mit amtlichem Vermerk vom 27.05.1993 schied Joachim Petermann aus dem Vorstand aus und wurde durch Ilse Jacob ersetzt. Franz Christl legte mit Wirkung vom 15.12.1999 sein Vorstandsmandat nieder; an seine Stelle trat Manfred Mauser.

Bei den Kommunalwahlen 1996 schafften mit Ilse Jacob, Franz Christl, Heinz Endres, Geo Kohlmann und Manfred Mauser fünf Freie Wähler den Sprung in den Forchheimer Stadtrat. Im Jahr 1999 gab Franz Christl den Franktionsvorsitz an Heinz Endres ab.

Ab dem 21.05.1996 stand Hans-Jürgen Reinwand dem Verein neun Jahre als Vorsitzender vor. In den Jahreshauptversammlungen am 06.06.2002 und am 03.12.2003 ergaben sich erneut Änderungen innerhalb der Vorstandschaft. Stellvertreter waren nun Manfred Hümmer und Thomas Kmeth.

Für die 2002 nicht mehr für den Stadtrat kandidierenden Ilse Jacob und Franz Christl konnte bei der Kommunalwahl nur Hans-Jürgen Reinwand nachrücken.

Bei den Neuwahlen der Vorstandschaft im Zuge der Generalversammlung am 07.07.2005 wurde Manfred Hümmer zum Vorsitzenden gewählt. Hans-Jürgen Reinwand wurde stellvertretender Vorsitzender. Ein weiterer Tausch fand zwischen dem bisherigen Beirat Ludwig A. Preusch und Thomas Kmeth statt.

Im November 2007 wurde mit Manfred Hümmer erstmals ein Oberbürgermeisterkandidat nominiert. Anfang Dezember 2007 trennten sich die Wege von Ortsverband und Mandatsträgern, weil letztere die demokratische Entscheidung für einen eigenen OB-Kandidaten nicht akzeptierern wollten.
Dies hatte natürlich auch Konsequenzen für die Besetzung der Vorstandschaft.

Zum Seitenanfang