Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Sonntag, 30. Juli ab 10 Uhr Frühschoppen auf dem Annafest.

Dieses mal sind wir auf dem Hofmannskeller.


Die Monatsversammlung im Gasthaus Marktplatz findet normalerweise am dritten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr statt.

Die nächsten Termine sind:
21. September
19. Oktober
16. November

Der Augusttermin entfällt aufgrund der Ferien.







Seiteninhalt

Stellungnahme zum Antrag des FBF bzgl. Parkplatz auf den oberen Kellern

Die FREIEN WÄHLER Forchheim sprechen sich geschlossen gegen den von der politischen Gruppierung "FORCHHEIMER BÜRGERFORUM " geforderten Parkplatz in Höhe des oberen Kellerwaldes aus.

Begründung:
- Unter dem Jahr besteht aufgrund der etlichen Parkplätze im Umfeld kein Bedarf an zusätzlichen Parkflächen
- Während des Annafestes nützen die geplanten 60 Parkplätze nur wenig. Sie wären binnen Minuten gefüllt, mit der Folge, dass viele Fahrzeuge, die den Parkplatz ansteuern, wieder umkehren müssten. Dies würde zu einer weiteren, erheblichen Belästigung der Anwohner führen, die gerade am Annafest einiges in Kauf nehmen müssen
- Der Eingangsbereich der Oberen Keller (Zuweg) wird von Fußgängern stark frequentiert, die durch den an- und abfahrenden PKW-Verkehr gefährdet werden könnten
- der Parkplatz am Rande der oberen Keller würde inmitten eines intakten Landschaftsschutzgebietes entstehen
- Das Alleinstellungsmerkmal der Forchheimer Keller lebt u.a. von der Autofreiheit, die den ungestörten, lärmarmen Betrieb und Genuss gewährleistet
- Ein Parkplatz alleine würde keine zusätzliche Besucherfrequenz generieren. Vielmehr hängt diese in erster Linie von der Qualität des Angebotes, einem freundlichen Service und der Sauberkeit bzw. Barrierefreiheit der Keller samt ihrer Hygieneerinrichtungen (Toiletten) ab.
- als eines der letzten autofreien Refugien der Stadt muss der Kellerwald als Naherholungsgebiet in dieser Form erhalten bleiben. Investitionen sind in das Erscheinungsbild und die Qualität der Keller zu tätigen, hier besteht Nachholbedarf
- ein kellernaher Parkplatz würde evtl. auch dazu führen, dass auf diesem "vor- oder nachgeglüht" wird. D.h., hier würde in geparkten Fahrzeugen mitgebrachter Alkohol deponiert werden (der gerade zur Annafestzeit auf den Kellern wesentlich teurer wäre). Hierzu gibt es etliche einschlägige Erfahrungen.
- der Parkplatz würde neben den Gestehungskosten auch Unterhaltskosten verursachen (Müllabfuhr, Reinigung, Streuung im Winter etc.). Wenn Geld investiert werden soll, dann in die Infrastruktur des Kellerwaldes selbst.
- Barrierefreie Behindertenparkplätze sind bereits vorhanden. Sie müssen nur klar parzelliert, als solche deutlicher ausgewiesen und überwacht werden, dann parken auch keine Fahrzeuge quer und unbefugt.

FÜR DEN ERHALT DES KELLERWALDES IN SEINER HEUTIGEN FORM;
 FREIE WÄHLER UNTERSTÜTZEN ANWOHNERINITIATIVE
 BEI PROTEST GEGEN DEN GEPLANTEN PARKPLATZ!

April 2017