Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die Monatsversammlung im Gasthaus Marktplatz findet normalerweise am dritten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr statt.

Die nächsten Termine sind:
16. November
18. Januar


Die Weihnachtsfeier ist am Samstag, den 16. Dezember.







Seiteninhalt

August 2009/II

Sondersitzung zum Annafest

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen des Stadtrates,

die Fraktion der FW – Freie Wähler beantragt die Durchführung einer Sondersitzung des Stadtrates zum Annafest spätestens in der ersten Oktoberhälfte 2009. Dabei soll zum einen eine ausführliche Analyse des diesjährigen Festes stattfinden. Andererseits soll die komplette Neukonzeption für die Jahre 2010 ff vorgestellt, diskutiert, u. A. mittels der Analyse für 2009 evaluiert und vom Stadtrat beschieden werden.

Begründung:

Die Annafestbilanz der Polizei verzeichnete mit annähernd 240 Einsätzen im Zusammenhang mit dem Annafest 2009 einen deutlichen Anstieg um über 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies obwohl mit dem, mit nur knapper Mehrheit des Stadtrates gefassten Beschlusses zur probeweisen Sperrzeitverkürzung das Gegenteil erreicht werden sollte. Insbesondere die ebenfalls angestiegenen Körperverletzungsdelikte gingen häufig mit erheblichen Promillewerten einher.

Wir erwarten, dass in der Sitzung die genauen Daten und Fakten der Einsatzstatistiken von Polizei und Sanitätsdiensten auf den Tisch kommen und jeweils ein Repräsentant für Nachfragen zur Verfügung steht.

Sehr wichtig ist uns darüber hinaus, über die vom KJR, dem Jugendamt und den Jugendkontaktbeamten der Polizei durchgeführten Jugendschutzkontrollen und deren Ergebnisse aus erster Hand unterrichtet zu werden.

Ferner bitten wir um Auskunft, ob nach Anzeigen Strafen verhängt und auch vollstreckt wurden.

Einige Punkte der für das kommende Jahr anvisierten Neuausrichtung wurden schon heuer umgesetzt. Nachdem bereits hier nach unserer Meinung Diskussionsbedarf besteht, fordern wir endlich über das komplette Paket informiert zu werden. Ferner soll der Gesamtstadtrat entscheiden welche Einzelmaßnahmen von den Vorschlägen umgesetzt werden.

Hierbei sei ausdrücklich an die Begründung des im vergangenen Juli verlorenen „Annafestprozesses“ erinnert.

Mit freundlichen Grüßen

Ludwig A. Preusch

Zurück zur Übersicht