Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die Monatsversammlung im Gasthaus Marktplatz findet normalerweise am dritten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr statt.

Die nächsten Termine sind:
16. November
18. Januar


Die Weihnachtsfeier ist am Samstag, den 16. Dezember.







Seiteninhalt

Keine Autos auf den Kellern

Pressemitteilung vom 20.06.2015

Kein Autoverkehr auf den Forchheimer Kellern;

Freie Wähler sprechen sich für Beibehaltung der jetzigen Regelung aus

In ihrer jüngsten Mitgliederversammlung erteilten die Freien Wähler Forchheim dem Ansinnen einer im Stadtrat Forchheim vertretenen Gruppierung, mit Ausnahme der Annafestzeit Autos und Motorrädern auch in den Sommermonaten die Zufahrt zu den oberen Kellern bis zum Schützenhaus  und von den unteren Kellern bis hinter die oberen Keller  zu erlauben, eine klare Absage.

Aus Sicht der Freien Wähler sprechen dagegen mehrere Gründe: Zum einen  sei es ein echter Standortvorteil der Forchheimer Keller, dass der Aufenthalt dort abseits von Straßenlärm und Auspuffabgasen möglich ist. Zum anderen wäre aus dem Betrachtungswinkel der Verkehrssicherheit heraus die Freigabe für den Autoverkehr sehr problematisch, weil dann Fußgänger und Radfahrer sich mit Kraftfahrzeugen ein und denselben Raum teilen müssten, was aber gerade in der Abenddämmerung in Folge der unzureichenden Beleuchtung des Areals eine echte Gefahr darstellen würde.

Vorsitzender Manfred Hümmer hierzu: "Der typische Kellergänger schätzt es doch sehr, sein Bier und die Brotzeit unter freiem Himmel in guter Luft und ohne störenden Straßenlärm genießen zu können. Auch Familien mit Kleinkindern wollen den Erhalt der autofreien Zone, weil dort der Nachwuchs herumtollen kann, ohne der Gefahr des Straßenverkehrs ausgesetzt zu sein."

Stadtrat Albrecht Waasner widersprach dem Argument, dass durch die Zulassung des Kraftfahrzeugverkehrs den Kellerwirten geholfen sei: "Wir teilen diese Ansicht nicht, vielmehr sind wir überzeugt davon, dass genau das Gegenteil der Fall wäre. Denn wird es laut, geht die Gemütlichkeit verloren und  die Leute bleiben weg."

Vorstandsmitglied Christian Feeß ergänzte: "Wir können uns aber vorstellen, auf der geschotterten Ausstellerfläche an den unteren Kellern einige Parkplätze auszuweisen, um Menschen mit Behinderung eine Teilhabe  am Kellerbetrieb  zu ermöglichen."

V.i.S.d.P.:

Manfred Hümmer

Vorsitzender FW Forchheim